HUAWEI FreeBuds Pro Casque sans Fil avec Fonction antibruit Active Intelligente (Connexion Bluetooth Ultra Rapide, Haut-Parleur 11 mm, Charge sans…

(6 avis client)

185,00

  • Cliquez-ici pour vous assurer de la compatibilité de ce produit avec votre modèle
  • Poids du colis de l’article : 220 g
  • Couleur : Gelée d’argent
  • Dimensions de l’emballage de l’article (L x l x h) : 4.3 x 10 x 12.5 cm
  • Quantité de colis d’articles : 1
Catégorie :

Basé sur 6 revue

4.5 global
4
1
1
0
0

Ajouter un commentaire

  1. Camora

    Ich halte es kurz, da das positive bereits gesagt wurde weswegen ich gerne auf einen Punkt eingehen möchte, nämlich das herausnehmen der Freebuds aus dem Case.

    Drückt mit dem Daumen gegen den Ohrhörer, somit hebt sich die Position des Kopfhörer und man kann diesen kinderleicht herausnehmen.

    ANC TOP
    Noise Cancelation TOP
    Qualität TOP
    Sound Exquisite

    Camora

  2. Amazon Kunde

    Der Wechsel vom IPhone zum Pixel 5 war Grund für den Verkauf meiner Airpods Pro, da die Funktionalität etwas eingeschränkt gewesen ist (über Android ließen sich die Airpods Pro nur zwischen Transparenz und ANC Modus wechseln – ich habe überwiegend den neutralen Modus genutzt).

    Zu den Freebuds Pro:
    – Die Verarbeitung ist gut.
    – Klanglich sind sie klasse und gleichzusetzen mit den Airpods Pro.
    – Richtig praktisch war die Steuerung über die Kopfhörer selbst, wie z.B. die Lautstärkeregulierung – leichtes hoch und runterstreichen mit den Fingern am “Stift”, super einfach und gut gelöst.

    Das ANC ist gut, war für mein Empfinden bei den Air Pods Pro minimal besser. Allerdings bin ich überhaupt kein Fan von ANC bei In-Ear Kopfhörern, da die Funktion bei mir immer ein Gefühl von Unterdruck, ähnlich wie bei einem Flugzeugstart auslöst. Ich empfinde es als unangenehm. Von daher habe ich – wie bei den Airpods Pro – i.d.R. immer den neutralen Modus genutzt.

    Grund für die Retoure war allerdings ein anderes Kriterium, welches für mich nach dem Klang an vorderster Stelle steht. Der Sitz bzw Halt im Ohr.
    Das hat bei mir wortwörtlich gar nicht gepasst. Nach 30min Nutzung hatte ich schon ein drückendes Gefühl im Ohr. Die Airpods Pro lagen um Welten besser in meinem Ohr, was aber bestimmt auch der Ergonomie (m)eines Ohres geschuldet ist.

    Ich bin auf die “normalen” Airpods 2 umgestiegen, da ich auf ANC verzichten kann / möchte und auch in der Vergangenheit bei kabelgebundenen Kopfhörern häufig Probleme mit der Passform und dem damit verbundenen Tragekomfort hatte.
    Die standard Apple-Earpods haben mir dagegen schon immer optimal gepasst. So auch die Airpods 2, deren Form quasi identisch ist!
    Im Vergleich zu den Airpods Pro und Freebuds Pro sind sie technisch nicht so anspruchsvoll, klanglich macht man leichte Abstriche und auch optisch sind sie keine Offenbarung. Trotzdem erfüllen sie in meinem Fall am besten ihren Zweck.

    Amazon Kunde

  3. SchinkenSemmel

    Leider überwiegt momentan die Entäuschung mehr als die Begeisterung.
    Augrund der vielen positiven Vorabtests habe ich mir die InEars bestellt.
    Auf das Unboxing gehe ich hier nicht ein, das werden andere bestimmt ohnehin beschreiben.
    Beginnen möchte ich mit den postiven Eindrücken:

    1. Der Klang ist wirklich gut, für mein Empfinden Höhen,Bässen,Mitteltöne alles gut ausgeglichen. Im direkten Vergleich zu
    den Freebuds 3i ist der Sound bei den Pro’s “satter”. Meine älteren Samsung GalaysBuds1 sind ebenfalls , wenn auch nur knapp, “schwächer”
    2. ANC schirmt sehr gut ab, die Klimaanlage im Büro ist nicht mehr zu hören , das Gebläse eines Küchenabzuges wird gefühlt um mehr als die
    Hälfte gedämpft, Motorgeräusche (Auto) werden ebenfalls zufriedenstellend ausgeschaltet.
    SBahn,Trambahn konnte ich noch nicht testen.
    Im Vergleich zu den Freebuds 3i (Die GalaxyBuds haben kein ANC) ist hier das ANC einen Ticken efektiver.
    3. Laufzeit: geliefert wurde das Case mit 40% Ladestand und die Buds entsprechend zu 100% geladen. Bisher habe ich 4h gehört, die Ladestand beträgt
    links 30% und rechts 20%. Ein sehr guter Wert.
    Im Vergleich zu den Freebuds 3i ein Quantensprung, hier waren die Buds nach maximal 1,5h leer. GalaxyBuds etwa 5h aber die haben auch kein ANC.

    Jetzt zum Negativen.
    1. Gehäuse: Hatten die Konstrukteure beim Entwickeln ständig Klebstoff an den Fingern?
    Die InEars sitzen so fest im Case das man schon eine bestimmte Technik braucht um die Teile rauszubekommen. Nicht umsonst wurde über das Case ein
    Zettel geklebt mit einer Anleitung. Hat man aber nicht komplett trockene Hände ist es wirklich nicht einfach die Teile rauszubekommen bzw
    darauf zu achten daß sie dann nicht so schnell “rausflutschen” das sie auf den Boden fallen. Völlig unverständlich wie sowas konstruiert werden kann.
    Im Freien werde ich die InEars nicht aus dem Case nehmen, viel zu groß ist das Risiko daß sie einem aus den Fingern gleiten und in den nächsten Gulli fallen….

    2. Die zugehörige App (AI Life) die mit den Freebuds Pro zusammenarbeitet gibt es nicht im GooglePlayStore. Die dort verfügbare App lässt sich nicht
    mit den Freebuds Pro kopplen. Nur mit den Freebuds 3i. Mann muss sich die Huawei App Gallery installieren
    und dann die App downloaden. Ok, mann braucht die App nicht zwingend aber ich finde die Steuerung damit besser.

    3. Steuerung: Eine nette Idee mit bei Apple abzukupfern und die Bedienung auf die “Stäbchen” zu legen, aber warum so?
    um zwischen “ANC,Aufmerksamkeitsmodus und Off” zu wechseln muss man beide Enden fest (ja, wirklich fest. nicht nur drücken) für 1 Sekunde zusammendrücken
    Dabei hat man immer das Gefühl das der Inear gleich aus dem Ohr fällt. Also nach dem “drücken” gleich den InEar wieder richtig positionieren.
    Lauter/Leiser lässt sich durch ein sanftes gleiten (ebenfalls mit zwei fingern) steuern. Das ist vom Feeling schon wesentlich besser aber auch
    hier verschieben sich , zumindest bei mir , die Inears leicht im Ohr.
    Für Play/Pause auch wieder ein kurzes festes zusammendrücken beider Enden. Das klappt aber nicht immer bzw mit Verzögerung sodaß man dann statt
    Pause gleich wieder die Wiedergabe startet weil man 2x gedrückt hat.
    Vor/Zurückspulen. 2 bzw 3x fest zusammendrücken. Ich hatte dann fast immer den InEar in der Hand weil er zu locker saß. Vielleicht braucht man
    aber auch nur einiges an Zeit sich an diese Art der Steuerung zu gewöhnen.
    Auto Pause (wenn man die Inears aus den Ohren nimmt) klappt sehr gut, sofern man nur 1 Gerät gekoppelt hat.

    4. MultiConnect: Ein, bzw der Hauptgrund im die Pro’s zu kaufen war das angebotene Multipairing. Soll heißen, mehrere Geräte (2) gleichzeitig
    verbunden zu haben. Mein Zweck war es den Win10 Notebook und mein Handy zu verbinden. Musik hören am Handy, kommt ein Anruf via Skype am Rechner an dann
    sollte ich diesen mit den Freebuds annehmen können und nach dem Auflegen spielt die Musik weiter.
    Soviel zur Theorie. In der Praxis funktioniert das, bei mir, überhaupt nicht vernünftig.
    das Um- bzw zurückschalten dauert of bis zu 30 sekunden. bzw bei jedem Systemsound aus Windows stoppt die Musikwiedergabe und
    a) Musik wird nicht wieder gestartet (auch nicht mit der “play geste” an den InEars)
    b) wenn die Musik gestartet wird dann entweder über den Lautsprecher des Handys (ohne mein Zutun!) obwohl die Buds noch gekoppelt sind
    c) mann wirklich bis zu 30 sekunden warten muss dann kann man nochmal versuchen über “play geste” die musik zu starten
    Als Workarround habe ich jetzt alle Systemsounds in Windows (bis auf skype Anruf) ausgeschaltet, dann läuft zumindest die Musikwiedergabe
    weitesgehend. Aber trotzdem klappt das weitere Abspielen der Musik nur umständlich über Handy (und mit dem “Risiko” das es aus dem Handylautsprecher
    losplärrt)

    Wie man lesen kann, habe ich gutes aber auch viel schlechtes aufgeführt. Noch bin ich nicht sicher ob ich die Buds behalte oder zurückschicke.
    An sich sind es tolle InEars mit gutem Sound und gutem sitz im Ohr. Nur für diesen Preis kann man eigentlich schon eine Spitzenqualität erwarten,
    das ist aber hier nicht wirklich derr Fall.

    Hat schon jemand den “Ohrpasstest” bestanden? ich bekomme immer nur die Meldung “Prüfen Sie den korrekten Sitz” , obwohl schon alle 3 Aufsätze und
    verschiedenen Positionen durchprobiert…

    SchinkenSemmel

  4. Mäkkie

    Habe das Produkt noch für 129 Euro bekommen.
    Ich vergleiche das Produkt mit den Air Pods Pro von Apple.

    Es geht los mit dem Pairing , easy aber nicht so easy wir bei Apple mit dem H1 Chip

    Tragekomfort : für mich beide gleichwertig

    Bei der Soundqualität finde ich das Bassfundament etwas druckvoller als bei den Apple In Ears , Elektro und Rap bringen die Huaweis etwas besser rüber , ich finde die Bühne ist etwas dynamischer und größer.

    ANC , sehr gut bei beiden , bei dem Huawei Kopfhören sollte man sich die AI App von Huawei installieren um die Kopfhörer einstellen zu können oder ANC anzupassen.
    Nachteil für IOS Nutzer, die App gibts im Moment nur für Android.
    Das ist in sofern ein Nachteil weil auch die Firmware Updates über die App laufen.
    Das sollte unbedingt beachtet werden.
    Der Transparenz Modus ist bei beiden Top.
    Der Umgebung Verstärken Modus ist auch sehr gut und verstärkt das Drumherum und Sprache sehr gut.

    Laufzeit : ich kam auf 4h mit ANC im dynamischen Modus (ANC ist dann dynamisch und passt sich der Umgebung an)

    Optik : ich habe Silver Frost und die sehen doch sehr wertig aus und nicht billig.

    Case ist gut, hat 2 LED s , Ladestand des Case Akkus und Anzeige für Ladestand Ohrhörer.

    Es gibt auch schon diverse Tests im Internet die nochmal auf die Bluetooth Protocolle eingehen (Bluetooth 5,2 / HIDef Audio )
    Was wird unterstützt und was nicht.

    Wieso 5 Sterne , weil das Preisleistungsverhältnis einfach spitze ist.
    Gerade für 129 Euro für mich ein No Brainer

    Mein Persönliches Highlight ist das ich die Lautstärke, im Gegensatz zum Apple Pendant , direkt am Hörer verstellen kann : hoch oder runter wischen am Ohrhörer
    Ich muss nicht Siri vollquatschen oder an der Apple Watch Krone drehen sondern ganz unkompliziert am Hörer selbst, so muss das.

    Klare Empfehlung von mir für das gesamt Paket
    Einzig die AI App Geschichte ist nicht gut gelöst für Apple User.
    Ansonsten viel Spaß damit 🙂

    Mäkkie

  5. Dominic

    Ich war auf der Suche nach TWS Kopfhörern, die ich vorallem auch im Home-Office nutzen wollte. Dafür habe diese Kopfhörer sowie die 1More TWS ANC und die Anker Soundcore Liberty Air 2 verglichen. Diese Modelle sollten alle eine gute Telefonqualität bieten, was für mich einen der wichtigsten Punkte darstellte. Meine Entscheidung viel dabei auf die hier aufgeführten FreeBuds Pro. Im folgenden möchte ich euch die für mich Ausschlaggebenden Punkte kurz vorstellen.

    Zuerst einmal der Klang. Die Liberty Air 2 und 1More haben beide einen tollen satten Sound und sind wirklich gut zum Musikhören. Beim ersten Hören der Huawei Freebuds empfand ich diese im Vergleich dazu etwas langweiliger. Die FreeBuds bieten aber trotzdem einen tollen Sound, die anderen Kopfhörer haben aber irgendiw mehr “geballert”. Sie dämpfen fast sämtliche Außengeräusche ab und bieten starken tollen Bass. Dies liegt vorallem daran, dass sie das Ohr voll ausfüllen und tiefer im Gehöhrgang sitzen. Die FreeBuds Pro dagegen liegen etwas weiter außen. Das führt allerdings wie ich finde auch dazu, dass sie am angenehmsten im Ohr liegen und auch über längere Dauer angenehm zu Tragen sind.

    Den größten Vorteil der FreeBuds Pro sehe ich aber im Funktionsumfang: Besonders Multi-Point weiß ich im Home-Office sehr zu schätzen, weil ich somit leicht von Spotify auf meinem Handy zu Skype oder Teams am Notebook wechseln kann. Der Übergang funktioniert bei mir meistens sehr gut. Etwas nervig ist, dass der Kopfhörer z.B. auch auf das Notebook wechselt, wenn dort Systemsounds abgespielt werden.

    Im Vergleich zu den anderen beiden Kopfhörern verbinden diese sich zudem am schnellsten mit dem Handy und sind dann einsatzbereit. Bei den anderen beiden Modellen haben mich die Start-Sounds sowie die Ansage des Akkustands etwas genervt.

    Als ich die Kopfhörer das erste mal aus dem Case holen wollte, bin ich zwar fast verzweifelt, weil ich sie einfach nicht rauskriegen konnte, jetzt wo ich weiß, wie es funktioniert, gibt es jedoch keine Probleme mehr.

    Im Vergleich zu den anderen beiden Modellen sehen diese für mich ganz klar am wertigsten aus. Ich habe die Kopfhörer in der Farbe Silver-Frost und bin wirklich sehr zufrieden mit dem aussehen. Ein kleiner Negativ Punkt ist jedoch, dass die Klappe des Cases relativ wackelig ist.

    Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, was jedoch gefühlt bei allen TWS Kopfhörern ähnlich ist. Nach etwas Eingewöhnungszeit funktioniert die Bedienung mittlerweile schon ganz gut.

    Was bei mir hauptsächlich zu der Entscheidung für diese TWS geführt hat ist das Telefonieren im Home-Office. Im Vergleich zu den anderen Überträgt die Stimme hier weniger Vibration an die Kopfhörer. Wodurch die eigene Stimme wesentlich angenehmer ist. Auch die Sprachqualität sowie die Vermeidung von Hintergrundgeräuschen war meiner Meinung nach bei den Freebuds Pro am besten.

    Der ANC erfüllt seinen Zweck und unterdrückt ein Rauschen. Für mich spielt diese Funktion allerdings keine große Rolle, ist aber sicherlich nice to have!

    Während die 1More TWS ANC und Huawei Free Buds Pro jeweils mit einem Näherungssensor ausgestattet sind, der erkennt, wenn die Kopfhörer aus dem Ohr entfernt werden und darauf die Musik pausiert, bietet der Anker Soundcore Liberty Air 2 diese Funktion leider nicht.

    Beim Vergleich der Apps liegt der Soundcore vorne. Die App sieht gut aus und bieten voreingestellte Equalizer für sämtliche Muskrichtungen. Etwas ähnliches hätte ich mir auch von Huawei gewünscht.

    Zusammengefasst kann ich diese Kopfhörer vorallem für Leute empfehlen, die die Kopfhörer auch für Gespräche im Home-Office nutzen wollen und Wert auf smarte Funktionen legen. Wird lediglich auf den Klang Wert gelegt können die anderen beiden Modelle durchaus die bessere Wahl sein. Vom Gesamtpaket sind diese Kopfhörer für mich aber die klaren Gewinner.

    Ich hoffe ich konnte mit dieser Rezension auch anderen bei der Wahl der richtigen Kopfhörer unterstützen. Bei der Vielzahl der Modelle und den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedener Menschen, fällt das leider oft nicht leicht.

    Dominic

  6. Meroine

    Un son au top, une qualité extraordinaire, un moyen de se couper de tout. Un article qui vaut largement le coup même si le prix est un peu élevé.

    Meroine

fr_FRFrench